Home

Was treiben Richard Schaurich und die CSU mit dem fragwürdigen Cengiz Ehliz und wee?

Mit der Wirtschaft im regelmäßigen Austausch zu stehen, ist sowohl für die Politik als auch für Unternehmen wichtig. Allerdings lauern überall auch windige Geschäftsleute und bergen generell ein Gefahrenpotential für die Reputation von politischen Parteien und einzelnen Politikern. Immerhin ist jeder Politiker verpflichtet sein Handeln immer Verfassung und Rechtsstaat auszurichten. Uns umtreibt die Sorge, dass sich die bayrische CSU womöglich in einer solchen Gefahr verfangen hat.

FDP – Unternehmen einfach innerhalb 24 Stunden online gründen

Mit der Idee eines „One-Stop-Shops“ (https://one-stop-shop.fdpbt.de/), einer Onlineplattform, die es ermöglicht eine Gründung innerhalb von 24 Stunden umzusetzen, will die FDP bürokratische Hürden aus dem Weg räumen und mit Hilfe der Digitalisierung das durchsetzen, was in anderen Ländern längst Realität sei.

Neues aus dem Wee Maschinenraum

Delisting der Swiss Fintec Invest AG: Verlieren Cengiz Ehliz und Ewald Schmutz vollkommen den Überblick? In der heutigen Zeit ist es allgegenwärtig – das elektronische Geld. Sogenanntes E-Geld gewinnt immer stärker an Bedeutung und ist auf dem Weg das Zahlungsmittel...

Bye bye „wee“-Aktie (SWISS Fintec Invest AG)?

Im „wee“-Universum des Präsidenten und Visionärs Cengiz Ehliz kommt mit „weeSports“ eine neue revolutionierenden Vision auf. Währenddessen wird die Aktie der Swiss Fintec Invest AG durch die Euronext Paris aufgrund von Verstößen gegen die Börsenregularien von der Börse ausgestoßen und mit finaler Wirkung zum 25.06.2019 vom Kurszettel genommen.

Alles nur Show, Herr Cengiz Ehliz?

Seit rund einem Jahrzehnt beschäftigt Cengiz Ehliz diverse Investoren und Lizenznehmer mit seiner Vision einer digitalen Revolution des schwächelnden Einzelhandels. 2008 begann die Vision als IQ Concept, wurde später zu „FlexKom“ und danach zu „FlexCom“ umbenannt, hieß dann „weeCONOMY“ und nun einfach „wee“.

Die „Wee“ Pressekonferenz -Mehr Fragen als Antworten!

Es lädt ein, die weeBusiness GmbH und die Mutter des wee-Konglomerats, die Swiss Fintec Invest AG. In München, im Headquarter der sogenannten „wee-Gruppe“ soll eine vermeintliche Hetzkampagne aufgedeckt werden.

Eckert (SPD): Ja zu einem starken Urheberrecht – Nein zu Uploadfiltern

Eckert (SPD): Ja zu einem starken Urheberrecht – Nein zu Uploadfiltern

Der Hessische Landtag hat kürzlich über die vom Europaparlament beschlossene Reform des Urheberrechts debattiert. Die schwarzgrüne Regierungskoalition sowie die vier Oppositionsparteien hatten dazu konkurrierende Entschließungsanträge ins Plenum eingebracht. In der Debatte bedauerte der Fachsprecher der SPD-Fraktion für Digitales, Tobias Eckert, dass es nicht gelungen sei, den umstrittenen Artikel 17 (vormals Artikel 13) des neuen europäischen Urheberrechts zu verhindern.